Schräckslizunft Diersburg e.V.

Die Schräckslizunft Diersburg wurde 1958 unter dem Namen Schlossgeist gegründet und 1976 umbenannt und wiedergegründet als Schräckslizunft Diersburg e. V..

Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit dem Zweck, das heimatliche, fastnächtliche Brauchtum zu pflegen, zu schützen und zu fördern.

Seit 1981 sind wir Mitglied im ONB, dem Ortenauer Narrenbund.

Unsere Gruppen:

Schräcksli - 1976 gegründet

Der Schräcksli ist ein von Flammen umloderter Gnom oder Wicht, der die Bergleute im ehemaligen Diersburger Kohlebergwerk (1755 - 1974) erschreckt hat.

Narrenruf: Schräcksli - Schrick - Schrack

Räbdroll - 1993 gegründet

Der Räbdroll ist ein Troll aus dem Weinberg über dem Schräckslistollen, der darauf achte, dass den Schräcksli kein Unheil passiert und keiner zu früh aus dem Stollen kommt.

Narrenruf: Räb - Droll

Stollebloser - 1986 gegründet

Bergwerkskapelle aus dem Diersburger Kohlebergwerk.


Narrenruf: Stolle - Bloser

Hofgarde - 1976 gegründet

Die Tanzgruppe der Schräckslizunft.
Mit den Untergruppen:
--> Nachwuchsgarde und neu der Minigarde

Narrenruf: Schunke Schwinger

Kosaken - 1977 gegründet

Männergesangsgruppe, die auf bekannte Melodien Texte zur Diersburger Fasent arrangiert.

Narrenruf: Kosak - Zack - Zack